Preview: Beschreibung des Staates Mokitistan

Schon eine Weile her das ich was geschrieben habe. EInige Denken ich hab aufgegeben oder ich schlafe einfach nur länger. Hier mal eine Beschreibung des Staates Mokitistan; einer von insgesamt 34 unterschiedlichen Staaten der Allianz.

Mokitistan

Politik: Wenn es eine Hölle gibt, so ist es Mokitistan. Schon vor vielen Jahren wurde von der Allianz es aufgegeben, den Staat zu befrieden. Es gibt keine Regierung mehr und das innere Mächteringen zwischen den einzelnen Warlords ist so chaotisch, das niemand mehr weiß wer, wann über was etwas zu sagen hat. Die Nachbarstaaten haben ihre Grenzen zu Mokitistan verstärkt, um ein Ausufern der dort herrschenden Anarchie zu unterbinden.
Der einst stolze Staat, gegründet von Dispaks und mit der Unterstützung des Sonnenstaates, war eine blühende Demokratie, die im Jahr 289 NS vom Grasianischen Mutationsvirus heimgesucht wurde. Der Staat versank dabei in Chaos und Anarchie, was sich bis heute nicht geändert hat.
Mokitistan steht heute für vieles und dabei nicht gutem. Immer noch gibt es stark verseuchte Gebiete und Städte mit Abermillionen von Mutanten, Versuchsgebiet für illegale Waffen durch skrupellose Konzerne, riesige Drogenproduktionsstäten und offen gelebte Gewalt.
An einigen Orten, haben sich Konzerne, voran der Megakonzern für Computersystem Belgata Og, kleine Inseln des kontrollierten und stark umkämpften Friedens geschaffen, um dort, fern ab von einer staatlichen Überwachung ihre Waren zu produzieren. Offiziell ist Mokitistan einer der Staaten mit dem größten Export von schwerem Kriegsgerät und Computersystemen, doch dem Staat darf man das nicht zuschreiben. Es sind die Konzerne die hier die Macht besitzen und entsprechend die Warlords auch kontrollieren können. Sogar die Kristallgilde von Entaria hat in Mokitistan eine Gildenniederlassung. Es ist jedoch leider kein wirkliches Geheimnis. Die Konzerne und auch die Kristallgilde beuten nicht nur die dort lebenden Wesen aus, sie nutzen die Situation für unwirkliche Experimente und Forschungen.
Militär: Nicht vorhanden.
Wirtschaft: Die Wirtschaft in Mokitistan ist brutal und beherrscht neben den Warlords das Leben auf den Planeten. Die Konzerne schaffen hier Produkte die in der Allianz nötig gebraucht werden, so dass viele Staaten wegschauen, wenn wieder einmal eine Schreckensgeschichte über die Zustände im Staat oder in den Produktionsanlagen der Konzerne veröffentlicht wird.
Wirtschaftsindex: 1
Import: Waffen, Nahrung
Export: Drogen, Droiden, Computersysteme, Kampfläufer, Panzer
Gesetze: Keine. Es gilt das Gesetz des Stärkeren oder die willkürlichen Regeln der Warlords. Auf Konzernboden, sieht das jedoch anderes aus. Hier gelten die harten Konzerngesetze des jeweiligen Unternehmen.
Amtssprache: Meritow
Währung: keine. In der Bevölkerung werden Waren oder Dienstleistungen als Bezahlung genutzt. Auf Konzernboden gelten die konzerneigenen Geldmittel oder die Währung eines Nachbarstaates.
Bewohnte Sektoren: 8
Population: ## (81% Dispaks, 6% Walerianer, 5% Akuaner, 8% Sonstige)
Bevölkerung unterhalb der Armutsgrenze: 93%
Sklaven: 30%
Verbrechensrate: 95%
Magiebegabt: 0,5%
Meldepflicht / Kennzeichnungspflicht für Kel-Kundige: nein / nein

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.