Replicator nicht erwünscht

Nun kommt ein weiteres großes Update für das Pen&Paper SF-Rollenspiel ENTARIA. TatataTA!

Der wichtigste Bestandteil sind Regeln für 3D-Drucker. Heute schon werden 3D-Drucker sehr vielseitig eingesetzt und es ist sehr viel möglich. Es gibt Drucker die in der Auto-Industrie eingesetzt werden, Drucker die Medikamente herstellen und auch schon welche die ganze Häuser drucken. Umgesetzt für Entaria bedeutet das, es wäre sehr unwahrscheinlich das es in der Zukunft keine 3D-Drucker mehr geben würden.

Da ich überhaupt kein Freund von den übermächtigen Replicator-Technik aus Star Treck bin, musste die jetzige Technologie weiterentwickelt werden, aber nicht so übermächtig wie bei Star Treck. Heraus gekommen, ist der Fabber, ein Gerät das viele Dinge herstellen kann, aber auch seine Grenzen kennt. Bei der Gestaltung haben mir Christian und Nick geholfen. Vielen Dank an euch!!!

Weiterhin gibt es Regeln und Ausrüstung für orbitale Aufzüge. Christian hat ein feines Abenteuer geschrieben, in dem einer drin vorkommt, so das ich den Punkt aufgegriffen und dazu die Regeln für das Regelwerk geschrieben habe. Ebenfalls notwendig war die Beschreibung von HoloQubes, kleinen Räumen in denen man durch eine künstliche Realität sich unterhalten lassen kann.

Was passiert als nächstes? Ich hab einen Umzug vor mir, Geburtstage (nicht meine) und es ist Weihnachten. Bezüglich Entaria, ist das Thema Ausrüstung und Regeln erstmal abgeschlossen. Die nächsten großen Punkte sind Korrekturen am Planetarischen Atlas, Überarbeitung einiger Abenteuer für Version 3. Danach wird es weiter gehen mit der Ausarbeitung des Atlas und der Versorgung von weiteren Hintergrundinformationen zu einigen Spezies und Staaten. Dann wäre Version 3 endgültig abgeschlossen und ich kann durchatmen.

In Kürze

  • Ausrüstung: Orbitalaufzug
  • Ausrüstung: Fabber (3D Drucker)
  • Autonomes Fahren
  • Ausrüstung: Gerät Universale Sprach Helfer (USH)
  • Ausrüstung: Heiltank
  • Ausrüstung: Holoware
  • Digitale Bezahlsyseme
  • Kommunikation und Gesellschaft

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.