Settings

Diese hier vorgestellten Settings, sind Variationen wie Entaria auch gespielt werden kann und stellen somit eine Option für die Spielgruppe dar. Ein Setting stellt also eine Veränderung der Spielwelt dar, beziehungsweise die Charaktere werden in der Spielwelt auf eine spezielle Weise eingeschränkt. Diese Einschränkung kann für manche Spielgruppen recht reizvoll sein, was es völlig neue Spielarten ermöglicht die das normale Spiel nicht bietet.

Bei allen Abenteuern die veröffentlicht werden, wird stets angegeben werden, für welches Setting dieser Abenteurer genutzt werden kann. Wenn keine Angaben gemacht wurden, so gilt das Setting „Freelancer“.

Es wird in drei große Gruppen von Settings unterscheiden: Settings mit Freiheiten, Settings mit Abhängigkeiten und in Settings mit starken Begrenzungen.

Settings mit Freiheiten

Freelancer

Dies ist das normale Setting von Entaria. Die Charaktere spielen unabhängige Problemlöser die für Geld jeglichen Auftrag übernehmen. Sie sind frei in ihrer Wahl der Aufträge und können generell recht frei agieren.
Settingregeln: keine

Wanted

Die Charaktere sind Kopfgeldjäger. Sie sind darauf spezialisiert Personen einzufangen. Leben oder Tot, je nach Auftrag. Geld ist die Motivation und das gesuchte Ziel der Nervenkitzel. Sie erhalten ihre Aufträge durch Anzeigen, durch öffentliche Gesuchtenliste oder durch Auftraggeber die auf die Kopfgeldjäger zukommen.
Settingregeln: Jeder Charakter besitzt eine Unabhängige Ermittler-Lizenz und eine Legionär-Lizenz, sofern er nicht vorbestraft ist.

Zwergenburg

Den Charakteren gehört die Raumstation K2 im Logan-System (siehe Abenteuer Zwergenburg). Sie müssen nicht nur die Station betreiben, sondern auch für dessen Sicherheit sorgen. Zwar stellt die Minenstation eine Einnahmequelle dar, doch Geld wird immer Fehlen um Reparaturen durchzuführen oder die Station zu vergrößern. Ständig kommen neue Händler vorbei und bringen Waren und holen Waren. Es können aber auch zwielichtige Gestalten auftauchen oder sogar Syndikate die nach Schutzgelder fragen. Piraten ist in diesem Sektor auch möglich oder auch übereifrige Militärs oder Milizschiffe des Sonnenreiches.
Settingregeln
: Den Charakteren gehört die Raumstation K2. Die Station wird mit der Mining-Regel aus dem Abenteuer Zwergenburg betrieben.

Streetfighter

Die Charaktere leben in den Straßenschluchten von Eltrus II, einem Planeten der vollständig mit einer riesigen Stadt überzogen ist. Von den oberen Schichten der Stadt bis zum Boden ist es sehr tief und die zwei Sonnen des Systems sieht man hier unten nie. Die untersten Ebenen stellen für die normalen Bürger eine Sperrzone dar. Für die Wesen die dort leben, gelten die oberen Ebenen ebenfalls als Sperrzone. Wer hier unten lebt, soll dort auch bleiben (oder sterben). Niemand will jemanden aus dieser unteren Schicht. Sie sind Außenseiter. Das Ziel der Charaktere ist es ihren Leben zu entfliehen und irgendwie auf die oberen Ebenen zu gelangen. Am besten sogar den Planeten zu verlassen. Die Charaktere leben von der Hand in den Mund. Sie kämpfen ums Überleben und nehmen jede Aufträge an. Mal Beschützen sie einen Händler und ein anderes Mal müssen sie eine der vielen Gangs bekämpfen. Das Leben auf dem „Boden“ ist sehr hart und brutal. Technologien gibt es selten und wenn, das sind sie gestohlen und gebraucht.
Settingregeln: Der Gesellschaftliche Rang ist immer 1. Ausrüstung über 100 C können nicht erworben sondern nur beschafft oder getauscht werden.

Settings mit Abhängigkeiten

Rettungskreuzer Blood Crow

Die Charaktere stellen die Führungsebene des Rettungskreuzers „Blood Crow“ dar, einem Spezialschiff das der Raumfahrergilde unterstellt ist. Die Charaktere operieren in der gesamten Allianz und helfen den Schiffen der Gilde oder auch anderen Schiffen, wenn sie in Not geraten. Die Blood Crow, das Schiff der Charaktere, ist ein T-3228 Z2 mit 113 Mann Besatzung. Es ist darauf spezialisiert nicht nur Verletzte aufzunehmen, sondern auch Piraten zu vertreiben.
Settingregeln: Die Charaktere erhalten die T-3228 Z2 (siehe Fahrzeuge). Einer der Charaktere ist der Kapitän. Die Aufträge erhalten die Charaktere vom Oberkommando der Rettungsabteilung der Gilde. Nur persönliche Ausrüstung wird erworben. Militärische oder andere spezielle Ausrüstung werden beantragt (und später sogar geliefert).

Warzone

Die Charaktere sind Mitglieder einer spezialisierten Aufklärungseinheit der Söldnerarmee Red-Rats. Die Red-Rats operieren in der gesamten Allianz und besteht hauptsächlich aus Bodentruppen. Die Einheit der Charaktere erledigen oft Aufklärung-, Spreng- oder Rettungsmissionen innerhalb groß angelegten militärischen Missionen.
Settingregeln: Einer der Charaktere ist Anführer der Einheit und somit Senior Corporal. Alle anderen sind Private, oder Corporal wenn sie magisch begabt sind. Aufträge erhalten die Charaktere vom Oberkommando der Red-Rats. Nur persönliche Ausrüstung wird erworben. Militärische oder andere spezielle Ausrüstung werden von Mission zu Mission zugewiesen.

Sektion i88

Die Charaktere sind Mitglieder einer geheimen Abteilung die der Allianzregierung unterstellt ist. Der Hauptsitz ist die Raumstation SOCOS im Turnos-System. Die Einheit ist bestens ausgerüstet und operiert stets unter falschen Identitäten. Ihre Aufgabe ist es, regierungsbezogene Fälle aufzuklären, Beschattungen, Wiederbeschaffung von Geheimunterlagen oder auch Tötungsaufträge. Geleitet wird die i88 von Neza Herasa, einem älteren Wallerianer und ein alter Hase im Geheimdienstgeschäft. Ansonsten gibt es noch andere Mitglieder der Einheit wie Ärzte, Mechaniker und andere Personen die dazu dienen die Mitglieder der Einheit zu unterstützen.
Settingregeln: Jeder Charakter erhält 1000 Erfahrungspunkte zum Ausbauen. Einer der Charaktere ist Anführer der Einheit und somit Comander. Aufträge erhalten die Charaktere direkt von Neza Nerasa der auch gleichzeitig als Mentor fungiert. Nur persönliche Ausrüstung wird erworben. Militärische oder andere spezielle Ausrüstung werden zugewiesen oder können beantragt werden.

Der Aufstand

Die Charaktere sind Mitglieder einen Widerstandszelle um die Neo Terranischen Union zu stürzen. Die Anzahl der Rebellen ist schon groß genug um offen gegen die Neo Terranische Union zu kämpfen. Jedoch sind die Ressourcen beschränkt, so dass keine Ausrüstung gestellt werden kann. Wie allen Bürgern der Union, ist die Ausreise aus der Union nicht gestattet. Jedoch unterhalten die Rebellen gute Kontakte zu den Telmaren, der Freien Fraktion Holigat um Flüchtlinge aus der Union zu schleusen und Waffen zu erhalten.
Settingregeln: Die Charaktere sind noch nicht aufgefallen, so dass sie somit auch noch nicht von der Union gesucht wird. Ausrüstung ist knapp in der NTU und es ist sehr schwer an Waffen und andere militärische Güter zu kommen. Die Rebellengenossen können aber oft aushelfen.

Unter schwarzer Flagge

Die Charaktere gehören den Dretop-Piraten an und sind Teil der Besatzung der „Lieblichen Gazera“ (siehe Fahrzeuge), einem größerem Piratenschiff unter dem Kommando von Kapitän Siirz Kantai (Pemptrac). Jeder Charakter hat seine eigene Geschichte wie er zu den Piraten gekommen ist. Die Charaktere stellen eine Spezialeinheit an Bord des Schiffes dar und müssen entsprechend auch spezielle Aufträge erledigen, wie Sprengfallen anbringen, einen Schatz an Bord des gekaperten Schiffes finden oder Verräter an Bord ausfindig machen.
Settingregeln: Einer der Charaktere ist Anführer der Einheit und somit Senior Corporal. Alle anderen sind Private, oder Corporal wenn sie magisch begabt sind. Die Aufträge erhalten die Charaktere direkt vom Kapitän.

Settings mit starken Begrenzungen

Duraplastseele

Die Charaktere sind alles entlaufende intelligente Droiden (siehe Droiden). Sie besitzen alle ein Multi-Rekletrit-Faster-Gehirn und sind somit intelligent und lernfähig. Da die Droiden entflohen sind, müssen sie sich ständig vor Kopfgeldjägern verstecken und neue Identitäten annehmen. Um sich besser zu verstecken, ist es das Ziel der Droiden, das jeder einen Infiltrator-Körper erhält um somit nicht mehr aufzufallen. Um an das Geld zu kommen, übernehmen die Droiden (fast) jeden Auftrag.
Settingregeln: Jeder Charakter kann sich einen Droiden-Körper für 100.000 C erstellen.

Lost in Space

Die Charaktere stellen die Führungsebene des Forschungsschiffes „Chrome Water“ dar, dessen Kapitän Cow‘kn Garan ist. Das Schiff wird bei einem Wurmloch-Experiment über 1000 Sektoren weit von der Allianz in den Raum versetzt. Das Ziel der Mannschaft ist es wieder Heim zu kehren. Die Chrome Water, ein T-3228 Z2,  ist für diesen Unfall recht gut ausgerüstet. Es besitzt 113 Mann Besatzung, eine große medizinische Abteilung und mehrere Ingenieure die auch das Schiff in Stand halten können. Das Ziel der Charaktere ist es das Schiff zu beschützen und Nahrung für die Besatzung zu beschaffen. Auf der Reise zurück in die Allianz lernt die Besatzung neue Völker kennen, besuchen neue Planeten und kämpfen gegen unbekannte Gegner.
Settingregeln: Die Aufträge erhalten die Charaktere vom Kapitän Cowln Garan der auch als Mentor fungiert. Ausrüstung kann nicht erworben werden. Nur das was das Schiff zu bieten hat und was auf anderen Planeten gefunden oder getauscht wird, können die Charaktere erhalten.

Endstation Hölle

Die Charaktere haben ein Verbrechen begangen und sind dazu verurteilt den Rest ihres (wahrscheinlich nun kurzem) Lebens auf dem Gefängnisplaneten Turnos zu verbringen. Es gibt kein Entfliehen. Die Charaktere müssen gegen Speedpod-Gangs oder Mutanten kämpfen. In kleinen Ortschaften können sie Nahrung erwerben oder Waffen kaufen. Ausrüstung ist sehr knapp, so dass mittels Aufträgen die Charaktere sich ihren Lebensunterhalt verdienen. Sie eskortieren einen Wassertransport, sie beschützen ein Dorf oder sie besorgen seltene Ausrüstung für einen Händler. Das große Ziel ist es vom Planeten zu fliehen, was jedoch quasi unmöglich ist.
Settingregeln: Die Charaktere starten ohne Ausrüstung. Ausrüstung über 20 C kann nicht normal erworben werden. Spielleiter Entscheidung.