Raumschiffe

Donnerrabe

Typus: Raumschiff Klasse A

Baureihe: Desnian C12/A2 Blitz – Kurzstreckenjäger

Die C12 Serien ist unter Fachleuten und selbst im Hause Desnian sehr umstritten. Mit der C12 Serie wurden die besten Materialien und neusten Geräte verbaut die es derzeit im Markt gibt. Angefangen vom Korpus des Schiffes bis zu der Panzerung und Bewaffnung handelt es sich fast alles um reinstes Hightech. Heraus gekommen ist ein kleiner leichter Angriffsjäger von gerade mal 4 Meter Länge, der für sein Einsatzgebiet sehr teuer ist. Dabei ist er vergleichbaren Jägern haushoch überlegen. Die A2 Variante besitzt eine sehr hohe Panzerung und mit dem Ionenstrahler MK III sogar eine sehr gefährliche Waffe mit hoher Reichweite. Der Strahler ist jedoch auch der Schwachpunkt des Schiffes. Es ist die einzige Bewaffnung, so dass ein solcher Jäger mit beschädigtem Strahler sofort vom Kampfgebiet abziehen muss. Weiterhin wurde auf eine Cockpitpanzerung verzichtet, genauso wenig gibt es einen Booster, die sonst üblich sind bei so kleinen Schiffen. Dafür sind diese Schiffe wendig und sehr schnell, was sie ihren neuartigen Turbowarp-Antrieben zu verdanken haben. Bei Testläufen und Vergleichstests mit anderen Jägern, hat die A2 ihren Beinamen „Blitz“ erhalten, den sie bis heute auch behalten hat.

Die erst 4 Jahre alte Baureihe wird zusammen mit kleinen Miniträgerschiffen ausgeliefert, die gerade mal 10 Jäger fassen können. Derzeit ist das Fürstentum Gyzitry der einzige Abnehmer dieser sehr teuren Schiffe, die diese dann für Sonderaufträge und Eskortmission einsetzen möchte.

Einrichtung Gewicht Kosten
Größe 5, Raumschiff Klasse A, (PAK: 5 + 3 + 1 + 1 = 10), WOP: 3 + 2 = 5, LE: 20) (H) 75 kC
Warpfeld Antrieb 11 + 1 = 12 (G) (H) 3,75 LE 165 kC
Antigrav Antrieb 16+2 = 18 (G) (H) 1,25 LE 150 kC
Cyberlink (P) 1 kg 5 kC
Einrichtungspanzerung x5 25 kC
Fusionsreaktor (P) 0,5 LE 50 kC
Reisetank 5 0,5 LE 0,05 kC
Lebenserhaltungssystem 1 (H) 0,25 LE 6 kC
Lebensraum x1 (G) 1 LE
Mannschaftsplatz – Pilot (G)
Panzerung PAK +1 (H) 2,5 LE 7,5 kC
Scannerphalanx Stufe 1 – 1 km Reichweite (P) 5 kg 10 kC
Sensorpahalanx Stufe 1 – 1 ANE Reichweite (P) 30 kg 10 kC
Versiegelung PAK +1 (G) (H) 1,25 LE 1,5 kC
Waffenoption 5 – Frontgeschütz (G) (H) 2,5 LE 15 kC
Ionenstrahler MK III Reichweite +50% (P) (H) 1,5 LE 270 kC
Waffenpanzerung x1 5 kC
Ozilationssender I Reichweite 1k ANE (P) 2 kg 5 kC
Gesamt Gewicht / Kosten 15 LE 800.050 C
0 Ladungseinheiten als Frachtraum frei

Hakta-RALL5833-H2

Typus: Raumschiff Klasse A

Baureihe: Kleiner Frachter der Hakta-Klasse

Ein kleines Transportraumschiff, mit den Maßen 8x3x3 Meter. Ein Doppelflügelschott am Heck, führt in den Laderaum des Schiffes. Eine kleine Notluke befindet sich an der Oberseite, über der Pilotenkanzel. Die Oberfläche des Schiffes ist stark verkratzt, verbeult und teilweise vergammelt, was auf eine schlechte Wartung schließen lässt. Die einzige Markierung des Schiffes ist die Codierung am Rumpf des Schiffes.

Es handelt sich um ein umgebautes Schiff der Hakta-Klasse. Ein kleines Mini-Transportraumschiff das häufig vom Militär oder Sicherheitskräften für Truppentransporten genutzt wird.

Durch das Doppelflügelschott gelangt man in den Frachtraum, der den Namen nicht verdient hat. Es handelt sich um einen kleinen 2×5 Meter großen Raum, an dessen Nordseite, sich eine Luke und ein nachträglich installierter Sprungantrieb und Computersystem befindet. Weiter befinden sich in einer Ecke eine Kiste und ein provisorischen Sanitärbereich. Durch die Luke erreicht man die kleine Pilotenkanzel, die für eine Person Platz bietet. Von hieraus kann man auch das Schiff durch die Notluke verlassen.

An den Wänden des Laderaumes, sind hoch klappbare Bänke montiert, die man auch zu schmalen Pritschen umbauen kann.

Einrichtung Gewicht Kosten
Größe 10, Raumschiff Klasse A

(PAK:6, WOP:5, LE: 50)

50 kC
Antiegrav-Antrieb 16 5 LE 100 kC
Warpfeld-Antrieb 1 5 LE 100 kC
Materie-Antiemateriereaktor 1 LE 100 kC
Fusionsreaktor 1 LE 100 kC
Gastank 110 Tankeinheiten 1 LE 0,1 kC
Raumfalt-Sprungtank 10 LE 1 kC
Raumfalt-Antrieb 1 LE 40 kC
Computersystem Stufe 1 0,5 LE 5 kC
Lebenserhaltung x4 2 LE 4 kC
Atmospährenschild 1 LE 2 kC
Versiegelung (paz +1) 5 LE 1 kC
Sensorphalanx I, 1 ANE 30 kg 10 kC
Scannerphalanx I, 1 km 5 kg 10 kC
Funksender IV, 1500 km 1 kg 1 kC
Ozilationssender I, 1k ANE 2 kg 5 kC
Empfänger 2 kg 3 kC
Autopilot +2 3 kg 5 kC
Gesamt-Gewicht / Kosten 33 LE 487,1 kC
Noch 17 LE frei

Liebliche Gazera

Typus: Raumschiff Klasse C

Baureihe: Mittelgroßer Multifunktionsschiff der Baureihe T-3228 Z2

Das 207 Meter lange Schiff der Baureihe T-3228 aus den Raumwerften des Megakonzerns Tashito, ist sehr variable einsetzbar. Die Z2 Serie des Schiffes ist jedoch stärker bewaffnet als die Frachtervarianten und besitzt ein großes medizinisches Forschungslabor. Der Frachtraum ist jedoch immer noch geräumig genug um auch größere Waren aufzunehmen.

Die Liebliche Gazera war einst, eins von 12 Schiffen die vom Hadrischen Nebel im Jahre 263 NS gekauft wurden. Im Dienste des Militärs diente es als Kommandoschiff für kleinere Operationen und als Transporter für wichtiges Personal. Im Jahre 292 NS geriet die Liebliche Gazera in einen Zwischenfall mit Dretop-Piraten und wurde geentert. Das Raumschiff galt seit dem als verloren und reiht sich von da ab in die Flotte der Piraten ein. Es dient als Kommandoschiff und zur Unterstützung bei Angriffen. Das Schiff selbst wird oft von 3 bis 6 weiteren kleineren Kampfschiffen begleitet und dient selbst als Begleitschutz für eins der Trägerschiffe der Piraten.

Schon mit den fünf Ionenstrahlern MK IV ist es ein tödlicher Gegner. Für nahe Distanzen besitzt das Schiff noch 6 kleinere Ionenstrahler von MK I was Feindschiffe leicht zerstören kann. Die Hauptwaffe ist jedoch der schwere Partikelstrahler in der Nase des Schiffes. Mit dieser Waffe, was einen beachtlichen Teil des Platzes vom Schiff einnimmt, kann die Liebliche Gazera auch schwere Panzerungen von Kreuzern durchschlagen und fürchterliche Schäden verursachen. Das Schiff selbst ist für seine Klasse sehr stark gepanzert, so dass es auch in vorderster Reihe mit dem Feind kämpfen kann.

Einrichtung Gewicht Kosten
Größe 300, Raumschiff Klasse C, (PAK: 9 + 2 + 1 = 12, WOP: 150, LE: 2400) 1.500
Antiegrav-Antrieb 16 G 150 3.000
Warpfeld-Antrieb 3 G 210 3.600
Atmosphärenschild P 30 30
Cockpitpanzerung 1 5
Computersystem Stufe 3 P 5 100
Computersystem Stufe 1 P 0,5 5
Deflektorschild Stufe 2 P 30 600
Einrichtungspanzerung x 14 70
Fangstrahl 2 30
Fangstrahl 2 30
Fusionsreaktor P 30 3.000
Gastank 300 Tankeinheiten (TE) 30 3
Gastank 300 Tankeinheiten (TE) 30 3
Inneneinrichtung Normal G
Innenversiegelung – Mannschaftsquartiere G 1 30
Innenversiegelung – Passagierbereich A G 1 30
Innenversiegelung – Passagierbereich B G 1 30
Innenversiegelung – Frachtraum G 1 30
Innenversiegelung – Maschinenraum G 1 30
Innenversiegelung – Labor G 1 30
Lebenserhaltungssystem Stufe 200 P 100 200
Lebensraum 100 G 100
Materie-Antimaterie-Reaktor P 30 3.000
Mannschaftsplatz (Pilot, Kopilot, Sensorik, Waffentürme x14, Navigation, Energieverteilung)
Panzerung +2 600 600
Raumfalt-Antrieb P 30 1.200
Raumfalt-Sprungtank 300 30
Rettungskapseln Typ A 1 10
Rettungskapseln Typ A 1 10
Rettungskapseln Typ A 1 10
Rettungskapseln Typ A 1 10
Rettungskapseln Typ A 1 10
Rettungskapseln Typ A 1 10
Rettungskapseln Typ B 2 20
Rettungskapseln Typ B 2 20
Rettungskapseln Typ B 2 20
Rettungskapseln Typ B 2 20
Rettungskapseln Typ C 4 40
Rettungskapseln Typ C 4 40
Scannerphalanx Stufe IV (50 km) P 0,1 100
Sensorphalanx Stufe IV (500 ANE) P 5 100
Versiegelung G 150 30
Waffenturm WOP 6 Rechts G 6 6
Waffenturm WOP 6 Link G 6 6
Waffenturm WOP 6 Oben G 6 6
Waffenturm WOP 6 Unten G 6 6
Waffenturm WOP 30 Front G 30 30
Waffenturm WOP 6 Hinten G 6 6
Waffenturm WOP 1 Mitteoben G 1 1
Waffenturm WOP 1 Mittunten G 1 1
Waffenturm WOP 3 ReihelinksA G 3 3
Waffenturm WOP 3 ReihelinksB G 3 3
Waffenturm WOP 3 ReihelinksC G 3 3
Waffenturm WOP 3 ReiherechtsA G 3 3
Waffenturm WOP 3 ReiherechtsB G 3 3
Waffenturm WOP 3 ReiherechtsC G 3 3
Ionenstrahler MK IV (Turm rechts) P 4 110
Ionenstrahler MK IV (Turm links) P 4 110
Ionenstrahler MK IV (Turm oben) P 4 110
Ionenstrahler MK IV (Turm unten) P 4 110
Partikelstrahler MK III (Turm front) P 150 600
Ionenstrahler MK IV (Turm hinten) P 4 100
Leichter Raktenwerfer (Turm Mitteoben) P 3 kg 2
Leichter Raktenwerfer (Turm Mittunten) P 3 kg 2
Ionenstrahler MK I (ReihelinksA) P 1 50
Ionenstrahler MK I (ReihelinksB) P 1 50
Ionenstrahler MK I (ReihelinksC) P 1 50
Ionenstrahler MK I (ReiherechtsA) P 1 50
Ionenstrahler MK I (ReiherechtsB) P 1 50
Ionenstrahler MK I (ReiherechtsC) P 1 50
Waffenpanzerung x 14 70
Autopilot +8 3 kg 13
Funksender IV (1500 km) P 1 kg 1
Ozilationssender (20 M ANE) P 0,1 100
Cryotank x10 10 100
Medizinisches Labor P 1 600
ECM P 2 kg 10
Gesamt Gewicht / Kosten 2131 LE 20.054.000 C
Noch 269 LE als Frachtraum frei

Rapier

Typus: Raumschiff Klasse A

Baureihe: Desnian C4/A7 Schwerer Raumjäger

Der schwere Raumjäger der Rapier-Klasse zeichnet sich durch eine hohe Überlebensrate im Kampfeinsatz aus. Dies macht das zwar sehr schnelle, aber nicht sprungfähige Schiff besonders bei Piloten von PVS sehr beliebt. Mit seiner vielseitig einsetzbaren Bewaffnung ist er in der Lage nicht nur Gegner im Raumkampf erfolgreich auszuschalten, sondern auch im Erdkampf den eigenen Reihen wertvolle Unterstützung zukommen zu lassen. Die normale Besatzung besteht aus einem Piloten und zwei Mannschaftsmitglieder die in den Geschütztürmen sitzen.

Einrichtung Gewicht Kosten
Größe 15, Raumschiff Klasse A

(PAK:7+1, WOP:8, LE: 90)

75 kC
Antigrav-Antrieb 16 7,5 LE 150 kC
Warpfeld-Antrieb 11 22,5 LE 300 kC
Lebenserhaltung 3 1,5 LE 3 kC
Lebensraum (G) 3 3 LE
Fusionsreaktor (P) 1,5 LE 150 kC
Atmosphärenschild (P) 1,5 LE 3 kC
Deflektorschild 5 (P) 1,5 LE 240 kC
Versiegelung (G) (Paz+1) 7,5 LE 1,5 kC
Booster (P) 1,5 LE 15 kC
ECM (P) 2 kg 10 kC
Cyberlink 1 kg 5 kC
Einrichtungspanzerung x 11 (G) 55 kC
Waffenpanzerung x 4 (G) 20 kC
Oberer Waffenturm WOP 6 (P/G) 6 LE 6 kC
Unterer Waffenturm WOP 6 (P/G) 6 LE 6 kC
Gastank 15 Tankeinheiten (P) 1,5 LE 150 C
Mannschaftsplatz x 3 (G)
Cockpitpanzerung 1 LE 5 kC
Sensorenphalanx Stufe I (P) 30 kg 10 kC
Scannerphalanx Stufe V (P) 1 LE 300 kC
Absprengvorrichtung x 3 1 LE 5 kC
Autopilot +8 3 kg 13 kC
Multiempfänger 2 kg 3 kC
Zerhacker V (WM-5) 0,5 kg 20 kC
Funksender IV 1 kg 1 kC
Oszilationssender IV 10 kg 25 kC
Leichter Raketenwerfer (P) oberer Turm, WOP –1 3 kg 2 kC
Ionenstrahler MK III (P) oberer Turm, WOP –5 3 LE 90 kC
Leichter Raketenwerfer (P) unterer Turm, WOP –1 3 kg 2 kC
Ionenstrahler MK III (P) unterer Turm, WOP –5 3 LE 90 kC
Gesamt-Gewicht / Kosten 71 LE 1.605.700 C
Noch 19 LE frei

Stahlkern

Typus: Raumschiff Klasse B

Baureihe: Menorischer Frachter KG 3

Die Stahlkern, ein Menorischer Frachter des Typs KG 3 mit der Kennummer 5Z-773836TT, ist ein 10 m hohes kugelartiges Raumschiff. Dieser Frachtertyp wurde vor über 120 Jahren für klein Transporte entwickelt und wurde hauptsächlich in Handelsflotten eingesetzt. Der KG3 zeichnet sich für seine Art von Frachter, mit seiner mittelmäßigen Geschwindigkeit und verstärkten Panzerung aus. Der Raumfrachter ist ein multifunktionales Schiff für den Transport von Passagieren und kleiner Fracht. Durch diese Stärken findet man diesen Typ bei Handelskapitänen und Schmugglern wieder die weniger auffallen wollen.

Die Stahlkern wurde zusätzlich mit stärkeren Sensoren, Scannern, Cyberlink, einem Booster, einen besseren Computerkern und Bewaffnung, sowie dem stärksten Deflektorschild ausgestattet. Das Schiff wurde bis Dato, 12 mal auf unterschiedliche Eigner umgeschrieben.

Einrichtung Gewicht Kosten
Größe 24, Raumschiff Klasse B, Frachter

(PAK:7, WOP:12, LE: 288)

120 kC
Antiegrav-Antrieb 8 12 LE 240 kC
Warpfeld-Antrieb 3 16,8 LE 288 kC
Materie-Antiemateriereaktor 2,4 LE 240 kC
Fusionsreaktor 2,4 LE 240 kC
Gastank 24 Tankeinheiten 2,4 LE 240 C
Raumfalt-Sprungtank 24 LE 2400 C
Raumfalt-Antrieb 2,4 LE 96 kC
Computersystem Stufe 3 (P) 5 LE 100 kC
Lebenserhaltung x10 5 LE 10 kC
Atmospährenschild 2,4 LE 4,8 kC
Deflektorschild Stufe 5 2,4 LE 384 kC
Versiegelung (paz +1) 12 LE 2,4 kC
Innenversiegelung x2 2 LE 4,8 kC
Lebensraum 75 75 LE
Booster 2,4 LE 24 kC
Rettungskapsel x1 Typ A 1 LE 10 kC
Panzerung +1 24 LE 24 kC
Sensorphalanx III, 100 ANE 1 LE 50 kC
Scannerphalanx III, 10 km 50 kC
Funksender IV, 1500 km 1 kC
Ozilationssender IV, 1M ANE 25 kC
Störmodul (I) 1 kC
Empfänger 3 kC
ECM 10 kC
Autopilot +8 15 kC
Cyberlink 5 kC
Inneneinrichtung, gut 75 qm 7,5 kC
Manschaftsplatz x4
Waffenturm WOP 2 hinten 2 LE 2 kC
Waffenturm WOP 5 Rechts 5 LE 5 kC
Waffenturm WOP 5 Links 5 LE 5 kC
Einrichtungspanzerung x1 5 kC
Waffenpanzerung x4 20 kC
Ionenkanone MK II (links) (P) 600 kg 70 kC
Ionenkanone MK II (rechts) (P) 600 kg 70 kC
Leichter Raketenwerfer (hinten) (P) 3 kg 2 kC
Leichter Raketenwerfer (hinten) (P) 3 kg 2 kC
Gesamt-Gewicht / Kosten 211 LE 2.739.140 C
Noch 77 LE frei

Falkennest

Typus: Raumschiff Klasse C

Baureihe: Desnian GG6/1 – Miniträgerschiff

Die GG6 ist eine Weiterentwicklung der kleineren GG5-Miniträgerschiffe, die nun 10 anstatt 6 Schiffe aufnehmen kann. Das Schiff ist 90 m lang, sehr flach und besitzt auf jeder Seite 5 Auswurföffnungen für je ein Jägerschiff. Auf der Bauchunterseite, besitzt es eine Auffangöffnung um die Raumschiffe wieder aufzunehmen. Die Schiffe werden dann, im Trägerschiff auf Schienen gehoben, mit denen die Jäger wieder an ihre Auswurföffnungen gebracht werden. Die GG6-Serie ist speziell für die C12-Kampfjäger gebaut worden, so dass auch keine anderen Jäger transportiert werden können. Die Firma Desnian wollte für die neuen Hightech-Jäger ein passendes Trägerschiff anbieten, so dass auch die GG6-Schiffe einen Hightech-Rumpf erhalten haben. Anders jedoch wie die Jäger, ist das Trägerschiff im Inneren aus altbewährter Technik erschaffen. Somit hebt sich das Schiff durch seinen neuartigen Rumpf gegenüber anderen Trägerschiffen ab, doch sonst gibt es keine Unterschiede zu anderen Schiffen dieser Art. Der Rumpf ist jedoch auch wirklich das Beste, was ein Kampfschiff besitzen kann. Das GG6 gehört mit dem Rumpf zu den am stärksten gepanzerten Raumschiffe überhaupt, so das es den Beinamen „Bunker“ bekommen hat. Generell jedoch sind die GG-Serien aus dem Hause Desnian schon ungewöhnlich, da Trägerschiffe normalerweise die zehn- oder zwanzigfache Größe besitzen als diese kleinen Miniträger.

Durch seine Größe, der schwachen Bewaffnung und seiner einzigmöglichen Ladung (den Kampfjägern), ist das Einsatzgebiet der GG6 stark eingeschränkt. Strategisch werden diese Schiffe sehr nah an Kampfgebiete herangebracht, damit sie ihre Jäger absetzen können. Die Träger müssen in der Nähe verweilen, weil die Jäger keine hohe Reichweite besitzen. Dadurch dass normalerweise 4 bis 8 Trägerschiffe verwendet werden, besteht der Vorteil, dass die Schiffe aus unterschiedlichen Richtungen ihre Ladung abwerfen können.

Die Falkennest ist eins der vom Fürstentum Gyzitry bestellten Schiffen, die derzeit vom Militär eingesetzt wird. Das Falkennest hat die neuen C12/A2-Jäger geladen und steht im Verband mit 5 weiteren Miniträgern, zwei Korvetten und einem Zerstörer.

Besatzung (52 Personen):

  • Kapitän
  • Steuermann
  • Zweiter Steuermann
  • Sensoroffizier
  • Energieoffizier
  • Navigationsoffizier
  • Funkoffizier
  • 6x Schützen
  • 5x Bordwachen
  • Chefkoch
  • Hilfskoch
  • Medizinischer Offizier
  • 2x Sanitäter
  • 1x Maschinenoffizier
  • 2x Maschinist
  • 1x Computerspezialist
  • Flugdeckoffizier
  • Zweiter Flugdeckoffizier
  • 2x Einweiser
  • Flugdeck-Hauptmechaniker
  • 10x Flugdeck-Mechaniker
  • 10x Piloten
Einrichtung Gewicht in LE Kosten in kC
Größe 150, Raumschiff Klasse C (PAK: 9 + 5 + 2 + 1 = 17, WOP 112, LE: 1200, Fahrzeugspezialisierung: Kampfpanzerung) (H) 2.250
Warpfeld Antrieb 10 / 2 = 5 (G) 210 2.850
Antigrav Antrieb 16 / 2 = 8 (G) 75 1.500
Einrichtungspanzerung x23 115
Fusionsreaktor (P) 15 1.500
Reisetank A 150 TE 15 1,5
Reisetank B 100 TE 10 1
Materie-Antiematerie-Reaktor (P) 15 1.500
Raumfalt-Sprungtank 150 15
Raumfalt-Antrieb (P) 15 600
Computersystem Stufe 4 (P) 5 1.000
Computersystem Stufe 1 (P) 0,5 5
Atmosphärenschild (P) 15 30
Fangstrahl (P) 2 30
Fangstrahl (P) 2 30
Waffenpanzerung x6 (G) 30
Versiegelung (G) 75 15
Innenversiegelung – Mannschaftsquartiere (G) 1 15
Innenversiegelung – Frachtraum A (G) 1 15
Innenversiegelung – Frachtraum B (G) 1 15
Innenversiegelung – Maschinenraum (G) 1 15
Innenversiegelung – Flugdeck A (G) 1 15
Innenversiegelung – Flugdeck B (G) 1 15
Lebenserhaltungssystem Stufe 60(P) 30 60
Mannschaftsplatz (Pilot, Kopilot, Sensorik, Energieverteilung, Navigation, Waffentürme x6)
Inneneinrichtung normal (G)
Lebensraum x70 (G) 70
Rettungskapsel Typ B 2 20
Rettungskapsel Typ B 2 20
Rettungskapsel Typ B 2 20
Rettungskapsel Typ B 2 20
Rettungskapsel Typ B 2 20
Rettungskapsel Typ B 2 20
Rettungskapsel Typ B 2 20
Rettungskapsel Typ B 2 20
Rettungskapsel Typ B 2 20
Rettungskapsel Typ C 4 40
Rettungskapsel Typ C 4 40
Rettungskapsel Typ C 4 40
Rettungskapsel Typ C 4 40
Scannerphalanx Stufe IV (P) 0,1 100
Sensorenphalanx Stufe IV (500 ANE) (P) 5 100
Sensorenphalanx Stufe I (1 ANE) (P) 0,2 10
Autopilot +8 0,02 13
Funksender IV (1500 km) (P) 0,001 1
Ozilationssender (20 M ANE) (P) 0,1 100
Ozilationssender I (1 k ANE) 0,001 5
ECM (P) 0,001 10
Waffenturm WOP 6 Rechts A (G) 6 6
Waffenturm WOP 6 Rechts B (G) 6 6
Waffenturm WOP 6 Rechts C (G) 6 6
Waffenturm WOP 6 Links A (G) 6 6
Waffenturm WOP 6 Links B (G) 6 6
Waffenturm WOP 6 Links C (G) 6 6
Ionenstrahler MK IV (Rechts A) (P) 4 110
Ionenstrahler MK IV (Rechts B) (P) 4 110
Ionenstrahler MK IV (Rechts C) (P) 4 110
Ionenstrahler MK IV (Links A) (P) 4 110
Ionenstrahler MK IV (Links B) (P) 4 110
Ionenstrahler MK IV (Links C) (P) 4 110
Frachtraum A (20 LE) 20
Frachtraum B (20 LE) 20
Flugdeck A (175 LE) 175
Flugdeck B (175 LE) 175
Gesamt Gewicht / Kosten 1200 LE 12.997 kC
Print Friendly, PDF & Email