Das Leben im Raster

Das Datenraster stellt nicht nur eine Informationsquelle dar. Das Raster, da es grafisch als eine bereisebare Welt dargestellt wird, kann auch von technisch nicht visierte Wesen besuchen werden.

Einer Vielzahl an Wesen geht in erster Linie eine Arbeit im Datenraster nach. Sie geben Informationen ein oder verarbeiten Informationen für ihren Arbeitgeber. Andere wiederum sammeln öffentlich zugängliche Informationen aus anderen Computersystemen und erstellen daraus wieder neue Informationen.

Das Datenraster steuert aber auch die reale Welt. So kontrollieren Computersysteme im Datenraster Kameras, Fertigungsmaschinen, Sensoren und steuern sogar Droiden in der realen Welt.

Die Unterhaltungsindustrie jedoch nimmt einen sehr wichtigen Teil des Datenrasters ein. Eine Vielzahl an Wesen besitzt heute einen Neurolink, mit der sie das Datenraster wie die reale Welt mit allen Sinnen wahrnehmen können. Für diese Kundengruppe gibt es eine komplette Industrie die Filme und besondere Spiele erstellt.

Beliebt sind interaktive Pornofilme für ungewöhnliche Vorlieben, aber auch Rollenspiele, in der Spieler eine fiktive Person spielen und Abenteuer erleben können. Besonderes geschätzt werden die Massive Raster Games (MRG), in denen sich tausende von Spielern treffen um in einer fiktiven Spielwelt eine Rolle zu spielen. Aktuell sind das „TurboBullet“, ein MRG in dem der Spieler eine Rolle als Söldner übernimmt um gegen Horden von Gegnern anzutreten und „World of Hero’s“, ein MRG das in einer archaischen Fantasywelt angesiedelt ist und in der Spieler Hexer, Paladine und Diebe spielen.

Ein weiteres Anwendungsgebiet der Unterhaltung sind  AV-Programme. AV-Programme  (Amplituden Veränderung Programm) modulieren den Datenstrom zum Neurolink des Users und können somit Glücks- oder andere Gefühle hervorrufen. AV’s gelten als legale Drogen die jedoch nicht abhängig machen.

Print Friendly, PDF & Email