Bodenfahrzeuge

Big Shnag

Typus: Frachtgleiter

Baureihe: Ro9-Schwerer Transportgleiter der Firma Koretschkin Industries.

Der schwere Schwebegleiter aus dem Hause Koretschkin Industries ist nie ein Verkaufsschlager geworden. Im Markt der Transportgleiter konnte der Big Shnak sich nicht gegen die Marktbegleiter durchsetzen. Der Transporter ist zu schwerfällig und zu teuer. Trotzdem ist der Ro9 ein gutes Fahrzeug um im rauen Gelände zu seinem Ziel zu kommen.

Einrichtung Gewicht Kosten
Bodenfahrzeug

Größe: 10

Panzerung: 6-2=4

WOP: 5

Nutzlast: 50*2=100 LE

50 kC
Fahrzeugspezialisierung – Frachter

(PAK-2, Nutzlast * 2, BEW *0,5)

Antrieb – Schwebe (BEW: 24*0,5=12) (G) 5 LE 50 kC
Lebensraum x4 (G) 4 LE
Mannschaftsplatz x1 (G)
     
Gesamte – Gewicht / Kosten 9 LE 100 kC
Noch 91 LE Nutzlast frei    

Druklow Kor7

Typus: schwerer Beta-Anzug

Baureihe: Minikampfläufer der Kor-Serie aus dem Hause Druklow

Druklow ist bekannt für ihre überschweren Kampfläufer die sie herstellen. Im Jahre 351 NS brachte das Hause Druklow den ersten schweren Beta-Anzug der Kor-Serie auf den Markt. Erst ab der Version 6 war er so gut, dass er auch von Söldnern und Armeen geschätzt wurde. Die vorherigen Modelle litten an Überhitzung und Materialermüdung an den Antriebsgestellen. Dieses Model, der Kor7, gewann im Jahre 366 NS sogar den HeavyShell Preis von Eltrus. Er ist sehr beliebt unter mobilen Kampfeinheiten und er ist berühmt für seine Zuverlässigkeit.
Der Kor7 ist zwar sehr langsam, schwer und auch nicht sehr billig, doch dies gleicht er durch seine schwere Hightech Panzerung und der starken Bewaffnung wieder aus. Der Druklow Kor7 zählt zu den schweren Beta-Anzügen der kurz vor der Grenze steht, als Kampfläufer zu zählen. Er ist weit verbreitet unter den Spezialeinheiten lokaler Milizen und ist bei zahllosen Söldnern und Soldaten vieler Staaten hoch geschätzt. Wird der Kor7 eingesetzt, bedeutet dies oft die Niederlage der gegnerischen Partei.

Einrichtung Gewicht Kosten
Größe 4, Kampfläufer (Beta-Anzug)

(PAK:5+2+3+1=11, WOP:2, LE:16)

20 kC
Fahrzeugspezialisierung – Kampfpanzerung (PAK +2, BEW/2)
Antrieb – Zwei Beine; BEW 5 (45 km/h); (G) 2 LE 16 kC
Arme (P) 0,4 LE 8 kC
Cockpitpanzerung 1 LE 5 kC
Cyberlink (P) 1 kg 5 kC
Einrichtungspanzerung x 3 15 kC
Lebenserhaltungssystem 1 (P) 0,5 LE 1 kC
Mannschaftsplatz x 1(G)
Nahkampfwaffe – Kreissäge am Linken Arm montiert (P) 80 kg 15 kC
Panzerung 3 (G) (H) Pak +3 8 LE 24 kC
Scannerphalanx Stufe II 10 kg 30 kC
Funksender III 0,5 kg 0,5 kC
Empfänger 2 kg 3 kC
Versiegelung (G) Pak +1 2 LE 0,4 kC
Waffenoption x2 (G) (H) 1 LE 6 kC
Laser Kanone (P) 8 kg 19 kC
Waffenpanzerung 5 kC
Schweres Lasergewehr einhändig gehalten für rechten Arm 8 kg 8 kC
     
Gesamt-Gewicht / Kosten 14,9 + 117,5 kg 180,9 kC
     
Noch 0,8 LE frei    

M13 Ferret

Typus: Aufklärungs-Buggy

Baureihe: Z73-34 der Firma Hitashimok

Das kleine, auf extreme geländegängigkeit ausgelegte Fahrzeug, ist mit seiner hohen Geschwindigkeit und robusten Einfachheit ideal für zivile Erkundung von unbekanntem Terrain geeignet. Seine Rahmenkonstruktion die primär aus Rohren besteht, trägt dabei zur Preis- und Gewichtsreduzierung bei, was dazu geführt hat, dass man den M13 häufig auf wilden Grenzplaneten und bei Kolonisten sowie Siedlern findet. Das geringe Gewicht und die Anpassungsfähigkeit an unterschiedliche Gravitationsstärken machen den Ferret auch für das mitführen auf Raumschiffen ideal. Das Militär vieler Staaten nutzen diese Typ von Fahrzeug, jedoch die hier gezeigte Baureihe ist ehre im zivilen Bereich anzutreffen.

Einrichtung Gewicht Kosten
Bodenfahrzeug
Größe 3
Panzerung: 7 * 0,5 = 4
WOP: 2 * 0,5 = 1
Nutzlast: 12
15 kC
Fahrzeugspezialisierung – Ultraleicht (BEW + 10)
Antrieb – Räder (BEW: 20 + 10 = 30 (G) 1,5 LE 9 kC
Reisetank (G) 3 LE
Lebensraum x 4 (G) 4 LE
Mannschaftsplätze x 2 (G)
     
Gesamt-Gewicht / Kosten 8,5 LE 24 kC
Noch 3,5 LE frei    

Porsche Boxster SL II

Typus: historischer Sportwagen

Baureihe: Porsche Boxster

Nachbau aus alten Zeiten, etwas aufgepeppt, um in der modernen Welt Entarias nicht vollkommen unterzugehen.

Der Boxster SL II ist ein reinrassiger, ultraleichter Sportwagen.

Einrichtung Gewicht Kosten
Größe 3, Bodenfahrzeug, Ultraleicht

(PAK:5+1, WOP:1, LE: 13)

15 kC
Antrieb – Rad, BEW 38 3,9 LE 16,2 kC
Lebensraum 4 4 LE
Mannschaftsplatz 2
Inneneinrichtung 4 2 kC
Booster (Rad) 0,3 LE 3 kC
Panzerung +1 3 LE 3 kC
     
Gesamt-Gewicht / Kosten 11,2 LE 39,2 kC
     
Noch 1,8 LE frei    

Koretschkin Industries Mule

Typus: PickUp

Baureihe: KI 49-r21 – PickUp aus dem Hause Koretschkin

Der von Koretschkin Industries hergestellte Mule wird hauptsächlich im zivilen Bereich für kleine Frachttransporte verwendet und findet besonders bei Farmern reißenden Absatz. Es wurden aber auch schon mit Waffen nachgerüstete Versionen in Händen von planetaren Milizen und Rebellengruppen gesichtet, die als Truppentransporter, Sanitäts- oder Feuerunterstützungsfahrzeuge dienten.

Einrichtung Gewicht Kosten
Größe 5

(PAK:5, WOP:3, LE :20)

25 kC
Antrieb – Rad; BEW 20 (180 km/h); (G) 2,5 LE 15 kC
Lebensraum 6 (G) 6 LE 0 kC
Mannschaftsplatz 4 (G) 0 kC
     
Gesamt-Gewicht / Kosten 8,5 40 kC
     
Noch 11,5 LE frei    

RX-25 „Heckenschwein“

Typus: Sondierungsfahrzeug

Baureihe: Chassis Cygnus, RX-25

Dieses kleine Sondierungsfahrzeug auf Basis des „Cygnus“-Chassis ist durch seine Tarnungs-Ausrüstung nahezu unsichtbar. Optimal eingesetzt kann dieses Fahrzeug tagelang unerkannt in feindlichem Gebiet operieren. Das RX-25 ist speziell für das Fahrzeugmagazin des „BERTA“ L-3 Landungspanzers konzipiert. Die unbeschreibliche Enge, mit der die Besatzung während des Einsatzes konfrontiert wird, brachte dem Cygnus (lat. für „Schwan“) den Beinamen „Heckenschwein“ ein.

Einrichtung Gewicht Kosten
Größe 6, Bodenfahrzeug

(PAK:6, WOP:3, LE: 30)

30 kC
Schwebeantrieb BEW 28 10,2 LE 66 kC
Lebensraum 3 3 LE
Mannschaftsplatz 2
Scannerphalanx Stufe I 0,02 LE 10 kC
Tarngenerator (P) 6 LE 56 kC
Stealth-System 6 LE 60 kC
Waffenturm-Hauptturm (P) 2 LE 2 kC
Waffenturm-Cockpit (P) 1 LE 1 kC
Cockpitpanzerung 1 LE 5 kC
Waffenpanzerung x3 15 kC
Einrichtungspanzerung x4 20 kC
Booster (P) 0,6 LE 6 kC
Kom IV 1 kg 1 kC
Mikrowellenwerfer – Hauptturm (P) 8 kg 14 kC
Leichter Raketenwerfer – Hauptturm (P) 3 kg 2 kC
Schweres Lasergewehr – Cockpit (P) 8 kg 8 kC
     
Gesamt-Gewicht / Kosten 30 LE 296 kC
     
Noch 0 LE frei    

Wykosama Z304

Typus: schwerer Kampfläufer

Baureihe: Schwerer Kampfläufer aus dem Hause Wykosama

Das Hauptaugenmerk dieses schweren, 17 m großen Kampfläufers, sind mit Sicherheit die zwei schweren Mörser-Geschütze auf seinen Schultern. Diese Mörser sind neuster Bauart und besitzen eine erweiterte Reichweite von 4,5 km. Zusammen mit der 10ner Granatlafette die am Rücken montiert ist, dem leichten Raketenwerfer am Kopf und der Autokanone die der Kampfläufer in seinen Händen hält, ist dieser Wykosama ein gefürchteter Gegner. Zusätzlich besitzt der Z304 eine schwere Panzerung und zusätzliche Panzerung an fast jeder Einrichtung, so dass er schwer zu knacken ist. Außerdem ist der Kampfläufer noch sehr mobil für seine Bewaffnung und Panzerung, so dass er gerne für schnelle Attacken im Feindesland eingesetzt wird.
Die Firma Wykosama stellt die Z-Serie schon seit über 80 Jahren her, die bekannt ist für ihre Mobilität und schweren Panzerung. Der Z304er ist vor 2 Jahren auf den Markt gekommen und hat sich mit seinen neuen Geschützen und neuen Absprengvorrichtung zu einem Verkaufsschlager entwickelt. In dieser kurzen Zeit sind schon 400 Stück verkauft worden, so dass der Z304 wohl noch einige Jahre auf den Schlachtfeldern der Allianz zu sehen seien wird.

Einrichtung Gewicht Kosten
Größe 26, Kampfläufer

(PAK:7+2+1=10, WOP:26, LE :156)

125 kC
Fahrzeugspezialisierung – Waffenplattform (WOPx2, BEW/2)
Antrieb – Zwei Beine; BEW 10 (90 km/h); (G) 39 LE 114,4 kC
Absprengvorrichtung – Kabine (P) 3 LE 20 kC
Arme (P) 2,6 LE 52 kC
Cockpitpanzerung 1 LE 5 kC
Cyberlink (P) 1 kg 5 kC
Einrichtungspanzerung x 7 35 kC
Lebenserhaltungssystem 3 (P) 0,5 LE 1 kC
Mannschaftsplatz x3 (G)
Panzerung 2 (G) Pak +2 52 LE 104 kC
Scannerphalanx Stufe III (10 km) (P) 50 kg 50 kC
Funksender III (P) 0,5 kg 0,5 kC
Empfänger (P) 2 kg 3 kC
Versiegelung (G) Pak +1 13 LE 2,6 kC
Waffenoption 15 Rücken(G) 15 LE 15 kC
Waffenoption 5 Linke Schulter (G) 5 LE 5 kC
Waffenoption 5 Rechte Schulter (G) 5 LE 5 kC
Waffenoption 1 Kopf (G) 1 LE 1 kC
10-Granat Lafette (15 WOP) (P) 3 LE 50 kC
Schwere Mörser x2 (je 5 WOP) (H) (P) 6 LE 480 kC
Leichter Raketenwerfer (1 WOP) (P) 3 kg 2 kC
Projektil Autokanone wird durch Arme gehalten 20 kg 12 kC
Waffenpanzerung x4 20 kC
Munition 6,5 LE
     
Gesamt-Gewicht / Kosten 146,1 LE + 76,5 kg 982,5 kC
     
Noch 3 LE frei  
Print Friendly, PDF & Email